Die  Leibnizschule

Historisch

Der historische Bau der Leibnizschule hat seit seiner Eröffnung im Jahre 1905 nicht nur u.a. zwei Weltkriege, die Weimarer Republik und den Nationalsozialismus überstanden, sondern - wenn man aufmerksam durch seine großzügigen Flure schlendert oder die Säulen, die neogotischen Decken bewundert - hier atmet auch noch die Erinnerung an mehrere Schülergenerationen und ihr Lebensgefühl. In der prächtigen Aula erklangen nicht nur Hymnen zu Ehren des Kaisers oder Sinfonien des Schulorchesters, sondern - freilich erst nach dem Krieg- auch die neue Musik der Amerikaner als Besatzungsmacht !

Hier entstand die erste Schul- Bigband Wiesbadens, die noch Noten von der ArmyBand bekam und als "Tanzkapelle" den ersten Jazz an der Schule  spielte...

Hier in unserer Aula - wo die Nazis in der Swing Ära den Swing  als "entartete Kunst" verboten hatten und stattdessen Fahnenapell und Hitlergruß geübt wurde - hier durfte in den 50ern endlich auch der Swing erklingen...  

Stilvoll

Die Aula der Leibnizschule wurde 2008 generalsaniert und ist seitdem technisch hervorragend für den schulischen Bedarf ausgestattet, aber auch weit darüber hinaus. Der ästhetische Charme des altehrwürdigen Raumes wurde in hohem Maße der Architektur der Schule angepasst und seit 2014 steht der Parkettboden regelmäßig zu unseren Swinging Highschools für die Tänzer und Tanzpaare zur Verfügung.   

 


Bigband der Leibnizschule Wiesbaden  - 2014-2017

www.bigband-leibnizschule.de

Alle Rechte vorbehalten ®